Abteilung Kanurennsport

Abteilungsleiter: Jens Thieme

Die Abteilung Kanurennsport ist Landesstützpunkt des Landes Brandenburg bis 2021.

Kanurennsport gibt es seit den späten 1960er-Jahren in Schwedt und ist seitdem fester Bestandteil der Sportlandschaft. Er wird als Wettkampfsport betrieben, unterschieden in die Bootsklassen Kajak – man sitzt im Boot und paddelt mit einem Doppelpaddel auf beiden Seiten – und Canadier – hier kniet man und bewegt sich mit einem Stechpaddel nur auf einer Seite vorwärts.

Das Einstiegsalter liegt bei ca. 8 bis 10 Jahren, daher ist auch der Anteil der Kinder und Jugendlichen in unserem Verein bei den Kanuten am größten, ca. zwei Drittel der 90 Abteilungsmitglieder sind unter 18 Jahren. Das Training ist sehr abwechslungsreich und ganzjährig. Neben dem Bootfahren im Sommer, gehören auch Athletik-, Koordinations- und Konditionstraining sowie verschiedene Spiele zum Trainingsalltag dazu.

Desweiteren nehmen wir natürlich auch an verschiedenen Wettkämpfen teil, von den Landes-Schüler-Spielen vor „heimischen Publikum“ über Wettkämpfe auf Landesebene bis hin zu Deutschen Meisterschaften. Daneben gibt es verschiedene Trainingslager, im Winter zum Skilanglauf in Österreich und im Sommer zum Paddeln in Blossin.

Aus unseren Reihen sind auch schon viele erfolgreiche Sportler gekommen. Am bekanntesten sind natürlich Sebastian Brendel und Jan Vandrey, die 2016 zwei Goldmedaillen bei den Olympischen Spielen in Rio de Janiero erpaddeln konnten. Aber auch der Nachwuchs ist schon bei Junioren-Welt- und -Europameisterschaften international erfolgreich.