Fantasie-Prinzessinnen-Tour am 26. Juli 2011

… statt Piraten-Paddel-Tour. Ja, in diesem Jahr musste die Paddeltour im Rahmen des PCK-Ferienlagers in der Wildnisschule Teerofenbrücke umbenannt werden. Schließlich hatten wir diesmal ausschließlich Mädchen dort.

Sie bekamen während einer Schnipseljagd im verwunschenen Märchenwald der Teerofenbrücke und nach Absolvierung verschiedenster Aufgaben immer wieder neue Hinweise auf den Aufenthaltsort der entführten Prinzessin Isolde. Vor dem Mittagessen konnten sie so erfahren, dass es nun nur mit einem Kanu bis zur geheimnisvollen Schatzinsel weitergehen sollte. Alle waren schon sehr aufgeregt und so waren die Besatzungen der „ANGELIKA“, unserem Mannschaftscanadier, dem 4er-Canadier und dem 2er-Kajak schnell eingeteilt, alle Schwimmwesten angezogen und die Paddel verteilt.

Leinen los – wir stechen in See!

Eine Paddeltour ist lustig, eine Paddeltour ist schön…

… und als das Ziel nach ca. 3 km erreicht war, hüpften alle erwartungsvoll an Land, um nach weiteren Hinweisen Ausschau zu halten. Ein bunter Blumenstrauß an einen mit Schlingpflanzen bewachsenen großen Baum gelegt – sehr verdächtig ! – sollte das der nächste Hinweis sein? – und richtig: Dort wurde eine Schatztruhe versteckt – von wem bloß? Nachdem eines der Mädchen sie aus dem „Dickicht“ herausgeholt hatte, saßen alle gespannt drum herum, um zu sehen, was wohl drinnen war.

Ein Brief der entführten Prinzessin Isolde lag obenauf, in dem sie an die Kinder schrieb, dass der Entführer gar kein Bösewicht war, sondern der Prinz Tristan, in den sie sich verliebt hat und mit dem sie nun unterwegs ins Fantasieland ist. Die Kinder sollten aber nicht traurig sein und deshalb hat sie für jedes Kind eine Überraschung in der Schatzkiste hinterlegt.

Dort war tatsächlich für jedes Kind ein kleines Geschenk wie ein großes silbernes Bonbon eingewickelt und voller Neugierde wurden kleine Süßigkeiten, Notizblöcke mit Stift und silberne Armreifen ausgepackt, nicht zu vergessen: die vielen (Schoko-)goldmünzen. Ein kleines Picknick und einige Spiele mit dem Riesentuch rundeten den Aufenthalt auf der „Schatzinsel“ am Strand von Friedrichsthal ab, bevor sich alle wieder in die Boote setzten und bei wunderschönem Sonnenschein zurückpaddelten.

Für die Kinder war es wieder ein erlebnisreicher Ferientag, der ihnen viel Spaß gemacht hat und auch unseren Helfern Christian Bielefeldt als Steuermann und Mandy Schliemann als Schlag-„frau“ in der „ANGELIKA“, Hartmut Kaufmann als Begleitperson im Motorboot und ich im Zweierkajak hatten unsere Freude.

Text: Gudrun Bartels, Fotos: Hartmut Kaufmann und Gudrun Bartels