Neunaugen vor Amrum gesichtet

Damit kein falsches Bild entsteht, mit den Neunaugen ist in diesem Fall, die Eisbadergruppe „Schwedter Neunaugen“ gemeint.

Ein Mitglied der Gruppe ist auf der schönen Nordseeinsel zu Hause. Er ließ es sich nicht nehmen seine Sportsfreunde aus der Uckermark einzuladen, um gemeinsam in der Nordsee zu baden.

Und nicht nur das, ein Naturerlebnis war die Insel auf jeden Fall für die Besucher. Die Gruppe aus Schwedt nutzte den Aufenthalt, um an 3 Tagen die Insel zu erkunden. Das die Zeit viel zu kurz war, wurde allen am letzten Tag bewusst. Es gibt vieles zu sehen auf Amrum.

Allein die Überfahrt zum Hafen in Wittdün, lies Sie das Stadtleben vergessen. Die Ruhe der Natur wurde aber auch in den nächsten Tagen ein Erlebnis der besonderen Art.

Der Organisator hatte alles so gut für die Gruppe vorbereitet, das geplante Touren und die Erholung von langen Wanderungen,
ineinander verschmolzen. Ob es die Radtour über die Insel, eine Wanderung um die Nordspitze oder ein Besuch im Mühlenmuseum im idyllischen Ort Nebel war.

Unterschiedliche Aktivitäten füllten das Programm und waren damit ein voller Erfolg.
Mit vielen Erinnerungen im Gepäck und auf den Fotos, war auch der letzte Abend noch ein Highlight. Die Gruppe durfte einer Einladung folgen, wo sie herzlich empfangen und von der Mutter bewirtet wurde. Bei einem Streifzug durch ihr Haus, konnten noch Raritäten aus Seefahrerzeiten besichtigt werden.

Die Schwedter Neunaugen möchten sich hiermit recht herzlich bei Allen bedanken, die diesen schönen Aufenthalt ermöglicht haben.