Deutsche Meisterschaften 2007

Vom 23. bis 26. August 2007 fand in Berlin Grünau die Deutsche Meisterschaft im Kanupolo statt. Viele Schwedter Polospieler haben in verschiedenen Mannschaften daran teilgenommen.

Die besten Schwedter Polo-Männer Andreas Bowitzky, Sebastian Bozejewicz und Andre Wittstock haben die Bundesliga-Mannschaft ESV Cottbus verstärkt. Den Cottbusern ist es während der gesamten Saison auf Grund langwieriger Verletzungen und beruflicher Bindungen nie gelungen, geschlossen aufzutreten. Das Brandenburger Team wollte beim letzten Wettkampf unbedingt den Klassenerhalt in der höchsten Spielklasse sichern. Mit Platz 10 ist das auch gelungen. Am letzten Bundesligaspieltag gelang es dem Cottbuser Team sogar als einzige Mannschaft, den späteren Deutschen Meister, die Kanu-Gesellschaft Wanderfalke aus Essen, mit 5 : 0 zu besiegen.

Die "Restkräfte" der Schwedter Kanupolospieler versuchten in der Leistungsklasse die Klasse zu erhalten. Leider standen vier Spieler durch Beruf bzw. Bundeswehr nicht zur Verfügung. Trotz großen kämpferischen Bemühungen, vorallem von Martin Punzel, Stan Roudnitzki und Falko Kempe als Kern dieser Mannschaft, konnte der Klassenerhalt nicht erreicht werden. Ein besonderer Dank der Spieler geht an Matthias Englert für seinen engagierten Einsatz. Ohne ihn wäre die Mannschaft nicht spielberechtigt gewesen und disqualifiziert worden.

Erfreulich waren die Ergebnisse bei den Junioren: Die Schwedter Falko Trentzsch und Matti Völker erkämpften mit dem Team VK Berlin den Vizemeistertitel. Pascal Diercks errang mit KCNW Berlin Platz 4.