Abteilung Behindertensport

Abteilungsleiter: Gerhard Bowitzky

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Abteilung wurde im März 2011 gegründet. Hier trainieren Para-Kanuten und Special-Olympic-Sportler, teils sogar im Leistungssport. Am erfolgreichsten war bisher Gerhard Bowitzky. Er war schon vor seinem Unfall Kanute und wurde 2012 Weltmeister bei der Para-Kanu-WM.

Sebastian Girke gehört seit 2014 zur Nationalmannschaft für die Special World Games 2015 in Los Angeles und errang dort im Juli zwei Goldmedaillen.

Geldspende für unseren Behindertensport

Das seltene Fest der eisernen Hochzeit begingen Mitte September 2019 das Ehepaar Brigitte und Werner Krause aus Schwedt. Wie schon mehrfach, haben Krauses bei solchen Angelegenheiten statt Geschenken und Blumen ihre Gäste um eine Geldspende gebeten, um diese dann gemeinnützigen Einrichtungen in unserer Stadt zu spenden.

Sebastian Girke Athletensprecher

Am 23. September 2019 trafen sich Teilnehmer aus Berliner und Brandenburger „special olympics“-Gruppen. Sie wählten ihren Athletenrat und die Athletensprecher.

Kanuregatta in Hof 2019

Fast schon traditionell nahmen die „Specials“ unseres Vereins am Saisonkehraus zur Regatta in Hof vom 20. bis 22. September teil. 60 Vereine und fast 1000 aktive Kanuten hatten bei aller bestem Regattawetter die Möglichkeit, bei einem Kanufest die Saison ausklingen zu lassen. Ob Anfänger, Altersklassen Paddler (bis über 70 Jahre!!!), Olympiasieger oder Weltmeister – die Starterfelder auf der 200-m-Strecke waren riesig und immer wieder spannend. Gäste aus der Ukraine, Ungarn, Tschechien, Österreich und der Schweiz vervollständigten die Felder.

Wanderfahrt am 24. August 2019

Zur ersten Tageswanderfahrt trafen sich am 24. August 16 Teilnehmer aus der Abteilung Behindertensport. Eigentlich sollte die Reise an diesem Tag nach Kiel zur Inklusionsregatta gehen. Leider musste sie aus organisatorischen Gründen ausfallen. Als schöner Ersatz wurde der Finowkanal von der Eberswalder Stadtschleuse bis zum Schiffshebewerk auserkoren.