Scheckübergabe am 18. Oktober 2013

Am 18. Oktober 2013 übergab die scheidende Bundestagsabgeordnete Sabine Stüber (DIE LINKE) einen symbolischen Scheck über 500 Euro an den Wassersport PCK Schwedt e. V.

Das Geld wurde innerhalb des Projektes „Wassersport für Menschen mit Behinderung“ für die Teilnahme an der internationalen Kanuregatta in Hof verwandt. Dort konnten sich zehn Sportler für die „Special Olympics“ im Mai 2014 in Düsseldorf qualifizieren.

Um in Düsseldorf gut abzuschneiden, wird demnächst statt einmal, zweimal wöchentlich trainiert. Die 13 behinderten Sportlerinnen und Sportler üben vor allem Koordination und Ausdauer. Dazu wird jetzt im Winterhalbjahr die Halle genutzt. Mit viel Einfühlungsvermögen und Geduld leiten die Übungsleiterinnen und Übungsleiter ihre Schützlinge, die ganz unterschiedliche koordinative und motorische Voraussetzungen haben, an. So wie Frau Bowitzky, die gemeinsam mit den Sportlerinnen und Sportlern den Scheck übernahm, arbeiten alle Übungsleiter ehrenamtlich.

Sabine Stüber unterstützte in den zurückliegenden Jahren mehr als 35 Vereine der Uckermark mit einer finanzielle Zuwendung des Vereins der Bundestagsfraktion DIE LINKE. Alle Bundestagsabgeordneten der Fraktion DIE LINKE geben monatlich 200 Euro an ihren Verein, um wiederum die Arbeit von Vereinen in den Wahlkreisen zu unterstützen.