Fabien Schatz und Fabian Dittrich wechseln 2012 nach Potsdam

Schwedter Canadier-Fahrer auf den Spuren von Sebastian Brendel
Die jüngsten olympischen Erfolge unserer Kanurennsportler begeisterten ganz Deutschland. Besonders erfolgreich waren die Athleten des Kanuclubs Potsdam. So gewann der ehemalige Schwedter Wassersportler Sebastian Brendel Gold im Einer-Canadier über 1000 m. Er begann seine Laufbahn auf dem Gelände vom Wassersport PCK und ging zur 7. Klasse an die Eliteschule des Sports nach Potsdam.

Auf seine Spuren haben sich mit Beginn des neuen Schuljahres zwei Schwedter Kanuten begeben. Fabien Schatz (Foto unten) und Fabian Dittrich (Foto oben), beide ebenfalls Canadier, wechselten von der Oder ins Leistungszentrum der Brandenburgischen Landeshauptstadt.

Während Fabien jetzt die 7. Klasse besucht, vollzog Fabian den Sprung als sogenannter Quereinsteiger in die 11. Klasse der Sportschule. Beide Canadier waren seit Jahren wichtige Leistungsträger in unserem Verein.

Um je nur ein Beispiel zu nennen, hier die aktuellsten Erfolge beider Sportler:

Fabien Schatz (Foto unten), Schützling von Norbert Lange, wurde viel umjubelter Ostdeutscher Meister 2012 im Mehrkampf der Schüler B.

Fabian Dittrich (Foto oben), über viele Jahre trainiert von Sandra Kiesow, holte im C1 über 1000 m der männlichen Jugend sensationell die Silbermedaille beim diesjährigen Ostdeutschen Championat Ende Juni.

Wir wünschen unseren beiden „Sport Exporten“ für ihre weitere Laufbahn viel Gesundheit, Erfolg und Spaß an ihrem Sport. Natürlich werden wir weiterhin ihren Weg aufmerksam verfolgen, dokumentieren und wer weiß … man schaue auf Sebastian Brendel!

Jens Thieme