Sebastian Brendel, eine Kurzchronik

Der zweifache Olympiasieger Sebastian Brendel ist der erfolgreichste Schwedter im Kanurennsport. Am 16. August 2016 gewann er bei den Olympischen Spielen in Rio und am 8. August 2012 in London! Dazu gratulieren wir sehr herzlich!

Internet: www.sebastian-brendel.de

2018

Weltmeister im C1 über 1000 m und über 5000 m
Vizeweltmeister im C1 über 500 m
Europameister im C1 über 5000 m
Vizeeuropameister im C1 über 1000 m und 500 m

2017

Weltmeister im C1 über 1000 m und über 5000 m
Weltmeister im C4 über 1000 m
Europameister im C1 über 1000 m und über 5000 m
Vizeeuropameister im C4 über 1000 m

2016

Olympiasieger im C1 über 1000 m
Olympiasieger im C2 über 1000 m
Europameister im C1 über 1000 m

2015

Weltmeister im C1 über 1000 m und über 5000 m
Europameister im C1 über 1000 m und über 5000 m

2014

Weltmeister im C1 über 1000 m und über 5000 m
Vizeweltmeister im C1 über 500 m
Europameister im C1 über 1000 m und über 5000 m
Vizeeuropameister im C1 über 500 m

2013

Vizeweltmeister im C1 über 1000 m
Weltmeister im C1 über 5000 m
Europameister im C1 über 5000 m

2012

Olympiasieger im C1 über 1000 m
Europameister im C1 über 1000 m

2011

Europameister im C1 über 1000 m und über 5000 m

2010

3. Platz Weltmeisterschaft im C1 über 1000 m
Europameister im C1 über 1000 m

Beim 3. Welt-Cup im Kanu-Rennsport in Duisburg bereitete sich Sebastian Brendel auf drei Starts vor und wurde im Canadiereiner über 500 m unangefochten Weltcupsieger. Bei seinem zweiten Start über 1000 m im Einer errang er nach furiosem Endspurt Rang 2. Mit seinen Nationalmannschaftskameraden konnte er die Staffel 200 m mit Vorsprung ins Ziel paddeln.

2009

Bei der Umfrage nach den Brandenburger Sportlern des Jahres steht Sebastian Brendel zur Auswahl.

Vom 12. bis 16. August fanden in Dartmouth (Kanada) die Weltmeisterschaften im Kanurennsport statt. Hier gewann Sebastian Brendel für Deutschland im C1 über 1000 m die Bronzemedaille.

Sebastian Brendel holt zwei deutsche Meistertitel und setzt Zeichen.

2008

Sebastian Brendel fährt als Ersatzmann zu den Olympischen Spielen nach Peking.

Sebastian Brendel holt bei der Europameisterschaft in Mailand im C1 Silber über 500 m und Bronze über 1000 m. (www.kanu.de)

Der C4-Vizeweltmeister Sebastian Brendel triumphierte am 12./13. April auf der Wedau in Duisburg mit einem Doppelsieg über 500 m und über 1000 m. (www.kanu.de)

Im Ergebnis der 2. nationalen Qualifikation in Duisburg am Wochenende vom 2. bis 4. Mai benannte Chefbundestrainer Reiner Kießler auch Sebastian Brendel für einen Start bei der Europameisterschaft in Mailand. Sebastian fuhr seinen dritten Qualifikationssieg ein. (www.kanu.de)

2007

Erfolgreiches Weltcupdebüt für Brendel im Mai 2007

In seinem ersten Jahr in der Leistungsklasse hat Sebastian die ersten Qualifikationsrennen geschafft.

Der C4 auf der 500-m–Distanz mit der Besetzung Robert Nuck, Sebastian Brendel, Thomas Lück und Stephan Holtz (Karlsruhe) errang bei der Kanu-Europameisterschaft in Pontevedra (Spanien) die Bronzemedaille.

Bei der Weltmeisterschaft in Duisburg holte der EM-Vierer mit Sebastian sogar die Silbermedaille.

2006

Im Sommer 2006 wiederholte Sebastian seinen Doppelsieg im C1 bei der Junioren-Europameisterschaft in Athen und war erfolgreichster Sportler der Deutschen Meisterschaften 2006.

Am 3. September 2006 wurde Sebastian in das E.ON edis-Olympiateam für die Olympischen Spiele 2008 in Peking berufen. Pressemitteilung der E.ON edis AG vom 03.09.2006

Sebastian zählt zu den Top Ten der deutschen Juniorsportler 2006.

2005

Sebastian errang 2005 mehreren Medaillen bei den Deutschen Meisterschaften und zwei Goldmedaillen im C1 bei den Juniorenweltmeisterschaften – der Höhepunkt im Schwedter Kanurennsport.

2001

Bis 2001 trainierte Sebastian beim SSV PCK 90 Schwedt e. V. bei Michael Tümmler. In diesem Jahr wechselte er zur Sportschule. Seit dem startet er für den KC Potsdam.