Ferienaufenthalt der Kanuten in Blossin August 2009

Braungebrannt und erschöpft fuhren die Wassersportler des Wassersport PCK am Mittwoch den 26. August 2009 nach 11-tägigem Aufenthalt im Jugendbildungszentrum Blossin zurück auf ihren Hof. Besondere Höhepunkte des Trainingslagers waren ein Triathlon, bestehend aus Lauf, Boot und Schwimmen, ein Orientierungslauf durch Wald und Wiesen, bei dem man sich mit dem Kompass bis zur nächsten Wegmarkierung durchkämpfen musste, eine Nachtwanderung und eine Olympiade mit dem Namen BSDSK (Blossin sucht den Super-Kanuten) mit 10 Stationen, z.B. ein Geschicklichkeitslauf, Bootfahren und Surfen. Die Kanuten, wobei die jüngsten 10 und die ältesten 14 Jahre alt waren, hatten also ein vollgepacktes Programm von Training und Spaß.

Dennoch, oder gerade deswegen, fiel es den Übungsleitern und Trainern besonders in den letzten beiden Trainingstagen sehr schwer, die Sportler zu Höchstleistungen zu motivieren. Dazu kam, dass die Tage sehr heiß und anstrengend und die Nächte lang wurden. Außer ein paar Blessuren und vergossenen Tränen (Wespenstiche), gab es jedoch keine Verluste zu verzeichnen.

Wir verabschieden uns außerdem von unserer Sportlerin Celine Thomczyk, die auf Grund des Wechsels auf die Sportschule, in das Wohnheim in Potsdam ziehen wird. Weiterhin wünschen wir unseren Übungsleitern und Freunden Haryth Bowitzky, Markus Gerber und Niels Wegner viel Glück und Gelingen auf ihrem weiteren Lebensweg. Sie werden uns wegen ihrer Ausbildung bzw. ihres Studiums verlassen. Vielen Dank an alle Beteiligten und Helfer.

J. Rediske