Große Brandenburger Kanuregatta am 6. und 7. Mai 2006

Ostdeutsche Meisterschaften mit 14 Medaillen, darunter 6 Meistertitel

Die Rennkanuten des Schwedter Clubs haben bei der Ostdeutschen Meisterschaft, an der 1000 Sportler aus 67 Clubs teilnahmen, eine starke Vorstellung geboten. Es gingen eine Kajakfahrerin und sechs Canadier für den SSV Schwedt sowie für Brandenburg an den Start. Aus den Landesverbänden Berlin, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Brandenburg wurden die Meister ermittelt.
Auf dem Beetzsee in Brandenburg startete der Wettkampf am Freitag mit den Vorläufen. Hier konnten sich alle Schwedter Kanurennsportler für die nächste Etappe qualifizieren. Das war ein sehr gutes Zeichen.

Ab Samstag ging es dann um die Medaillen. Hier wurden Steve Dieckow, Jan Vandrey, Felix Lademann (alle Schüler A) und Robin Sternkiker (Schüler B) erfolgreiche Ostdeutsche Landesmeister. Steve erpaddelte sich 3 Goldmedaillen (Einer 500 m, Einer 2000 m, Achter 500 m). Auch Jan und Felix saßen im Achter über 500 m und errangen die Goldmedaille. Robin erkämpfte sich den Sieg im Mehrkampf (2000 m Canadier, Lauf, Kugelweitwurf). Silber erreichten im Zweier Steve und Felix über 500 m und Jan im Zweier über 2000 m. Bronze erhielten Robin im Einer über 500 m, im Zweier Maximilian Müller und Robin über 500 m und im Vierer Jan und Felix über 500 m. Auch Julia Rosenkranz (5. Platz, Kajak) und Philip Hartmann (9. Platz, Canadier) schlugen sich tapfer. Julia sowie Steve, Jan und Felix konnten sich für die Deutsche Meisterschaft im September in Köln qualifizieren. Herzlichen Glückwunsch!
Als Resümee bestätigt sich das richtige Trainingskonzept. In den vergangenen Jahren wurde der Schwerpunkt auf die Entwicklung des Kinder- und Jugendsports gerichtet. So konnte innerhalb eines Jahres der SSV Schwedt im Canadierbereich Schüler A und Schüler B in die Spitze fahren. Ein Dank geht an den Trainer Herrn Tümmler sowie an Herrn Kreisel, Herrn Thies, Herrn Dreier und Familie Müller.
(Familie Sternkiker)