Werbellinseeregatta am 19. und 20. Mai 2007

Nancy und Max gewinnen ihre Rennen im Einer

230 Sportler aus 13 Vereinen nahmen in Wildau an der diesjährigen Werbellinseeregatta teil. Bei bestem Kanuwetter gab es vom jüngsten Jahrgang 1997 und jünger bis zu den ältesten (1991/92) viele spannende Rennen zu sehen. Zwei Distanzen (200 und 500 m) waren im Einer, Zweier und Vierer zu absolvieren.

Foto: Vierer mit Anton Regorius, Sebastian Korves, Fabian Dittrich und Marc Ullrich

Erfolgreichste Sportler der SSV PCK 90 waren Sebastian Korves (4 Gold, 1 Silber, 1 Bronze), Fabian Dittrich (4 Gold, 1 Bronze), Max Müller (4 Gold), Nancy Aland (3 Gold, 2 Silber), Steve Dieckow (3 Gold, 1 Silber), Anton Regorius (2 Gold, 3 Silber, 1 Bronze), Lydia Becher (2 Gold, 2 Silber), Felix Lademann (2 Gold, 1 Silber, 1 Bronze), Zico Scherel (2 Gold, 1 Silber, 1 Bronze) und Marc Ullrich (2 Gold, 1 Silber).

Hervorzuheben sind die Rennen im Einer. Hier siegten Nancy und Max in ihren Altersklassen über 200 m und 500 m. Im Zweier und Vierer wurden Florian Luther, Niclas Deleroi und Lucy Magnus mit Silbermedaillen belohnt. Bronze erreichten im Zweier Kai Hildebrandt und Henrik Ladewig über 500 m, im Vierer Christian Schmidt, Marius Henke, Dennis Mertens und Johan Kääriäinen über 500 und 200 m sowie Jessica Grosenick über 500 m.

Mit großem Eifer gingen alle an den Start – angefeuert durch Eltern und Trainer. Trotz einiger Kenterungen war eine Superstimmung an der Strecke. Clara Thieme war erstmals dabei: „Mir hat es Spaß gemacht.“ Ihre Eltern fieberten bei jedem Start mit. Claras Mutti meinte: „Wenn ein Boot umkippte, dachte ich immer, es sei meine Tochter.“ Trotz Muttis Zweifel schaffte Clara ihre erste Goldmedaille auf dem Wasser. Alle waren stolz.

„Die Regatta war für unsere Jüngsten sehr gut, um einfach Wettkampferfahrungen zu sammeln und den Regatta-Ablauf zu erlernen“, so Trainerin Haryth Bowitzky. Am 23. und 24. Juni findet in Schwedt der nächtste Wettkampf statt.