Landesmeisterschaft in Brandenburg am 3./4. Juni 2007

Martin Rinkau holt drei Landesmeistertitel

340 Kanuten aus 18 Vereinen nahmen an der Kanu-Landesmeisterschaft in Brandenburg teil. Den Schwedtern gelang ein gutes Ergebnis: Insgesamt 12 Gold-, 15 Silber- und 9 Bronzemedaillen brachten die Kanuten des SSV PCK Schwedt und ihre Sportschüler mit nach Hause.

Erfolgreichster Starter war Martin Rinkau. Er siegte im Einer über 500 m und 6000 m und im Vierer über 500 m. Weiterhin wurden Landesmeister: Jan Vandrey im Einer über 6000 m und im Zweier über 500 m, Robin Sternkiker im Einer über 2000 m und im Vierer über 500 m sowie Lydia Becher, Steve Dieckow und Max Müller jeweils im Vierer ihrer Altersklasse.

Silberne Ränge erreichten im Einer Sebastian Korves, Steve Dieckow, Lydia Becher und Max Müller, im Zweier Nancy Aland/Lucy Magnus, Max Müller/Robin Sternkiker, Steve Dieckow, Lydia Becher und Chris Robert Richter sowie im Vierer Zico Scherel, Felix Lademann und Jan Vandrey.

Bronze erkämpften sich die Kanuten Jan Vandrey und Robin Sternkiker im Einer, im Zweier Sebastian Korves/Anton Regorius über 500 m und 2000 m, zudem Zico Scherel und Felix Lademann über 500 m.

Im Mehrkampf, der bis Schüler B absolviert wird, waren 2000 m im Boot zu fahren und athletische Übungen an Land zu bestehen. Hier schnitt Sebastian Korves prima mit einem zweiten Platz ab, Lydia Becher konnte durch ihre 2000-m-Zeit und Kugelweitwurf den dritten Platz erkämpfen. Celine Thomczyk warf den Medizinball mit 7,60 m in ihrer Altersklasse am weitesten und schaffte so Platz fünf. Anton Regorius wurde Sechster und Nancy Aland Neunte.

Trainer Michael Tümmler war mit diesen Ergebnissen sehr zufrieden. „Die Ausfälle mehrerer Übungsleiter haben wir weggesteckt und die jüngeren Sportler haben an die Ergebnisse der Älteren angeknüpft. Wir werden zu den Landesschülerspielen in Schwedt zeigen, dass auch unsere kleinsten Sportler viel gelernt haben.“ Bei diesem Wettkampf am folgenden Wochenende messen die jüngsten Kanuten des Landes ihre Kräfte und Fertigkeiten im Boot und der Athletik.
Ein Dank geht an alle Übungsleiter, Betreuer und Kampfrichter für ihre hervorragende, ehrenamtliche Arbeit.

Foto: Siegerehrung im Einer 2000 m, rechts Landesmeister Robin Sternkiker, links Vizelandesmeister Max Müller