16. Landesschülerspiele in Schwedt am 23./24. Juni 2007

Teampokal unerwartet gewonnen

Zu den 16. Landesschülerspielen kamen Kanuten aus Cottbus, Eberswalde, Eisenhüttenstadt, Finow, Pirschheide, Potsdam, Rathenow und Spremberg nach Schwedt. Sie zelteten auf dem Gelände des Wassersportvereins und traten im Mehrkampf sowie auf der 200-m-Sprintstrecke gegeneinander an. Dieser vielseitige Wettkampf gehört zur Landesüberprüfung der jüngsten Kanuten zwischen acht und zwölf Jahren.
Zum Mehrkampf gehörten athletische Übungen im Kraftraum und auf der Laufstrecke sowie 2000 m Paddeln im Einer. Jeder wollte möglichst unter die besten Sechs kommen, denn dafür gab es Punkte im Wettstreit um den Mehrkampfpokal. Schließlich errang Schwedt diesen Pokal, völlig unerwartet für Trainer Michael Tümmler. Er hatte mit Platz zwei oder drei gerechnet.

Folgende Sportler brachten ihr Resultat in die Teamwertung ein:
1. Plätze: Clara Thieme, Nancy Aland, Sebastian Korves;
2. Plätze: Ricky Sternkiker, Lydia Becher;
3. Plätze: Jonathan Gerber, Fabian Dittrich;
5. Plätze: Anton Regorius, Henrik Ladewig;
6. Plätze: Florian Luther, Celine Thomzcyk, Kay Hildebrand.

Dann stellten sich die Sportler im Einer, Zweier und Vierer dem Starter auf der 200-m-Strecke.
Ergebnisse der SSV Kanuten bei den Landesschülerspielen:
Kajak männlich:
K1 2. Platz Kay Hildebrand;
K4 2. Platz Kay Hildebrandt, Henrik Ladewig, Ricky Sternkiker, Tim Becker;
Kajak weiblich
K1 2. Platz Lydia Becher,
3. Platz Nancy Aland,
3. Platz Jeniffer Richert;
K2 1. Platz Lydia Becher,
2. Platz Nancy Aland, Celine Thomzcyk,
2. Platz Clara Thieme, Jeniffer Richert;
K4 1. Platz Lydia Becher,
3. Platz Lucy Magnus, Nancy Aland, Jessica Gärtner, Celine Thomzcyk;
Canadier männlich
C1 2. Platz Anton Regorius,
2. Platz Sebastian Korves,
3. Platz Fabian Dittrich;
C2 1. Platz Sebastian Korves, Fabian Dittrich,
3. Platz Florian Luther;
C4 2. Platz Florian Luther,
3. Platz Anton Regorius, Marc Ullrich, Sebastian Korves, Fabian Dittrich

Hervorzuheben ist, dass SSV PCK 90 mit einer sehr trainingsjungen Mannschaft an den Start ging. Eine sehr gute Entwicklung untermauerten auch: Sascha Ebing, Micheal Föhre, Anna-Lena Kopp und Tino Albrecht. Ein Dankeschön geht an alle Helfer, besonders die kuchenbackenden Muttis.