Landesmeisterschaft Marathon in Werder am 8. September 2007

Im vergangenen Jahr noch in Schwedt ausgetragen, ging es in diesem Jahr in Wusterwitz nahe Brandenburg um die Medaillen bei der Landesmeisterschaft im Marathon. 171 Aktive aus 14 Vereinen nahmen teil. Es waren Strecken von 8 km, 10 km, 15 km oder 20 km im Einer bzw. Zweier zu bewältigen. Bei den beiden längeren Distanzen musste das Boot sogar über Land getragen werden: Es war also eine sogenannte Portage zu bewältigen. Mit Portage wird der Transport von Kanus oder anderen Booten über Land bezeichnet, um ein Hindernis auf dem Wasserweg zu umgehen, wie zum Beispiel Stromschnellen oder Wasserfälle. Beim Kanumarathon ist es ein Wettkampfelement.

Auf dem Wusterwitzer See fand der Wettkampf bei mäßigen Temperaturen statt. Zu Beginn war das Wasser noch eben und ruhig, später wurde es wellig und fast stürmisch, schwierige Bedingungen für alle Kanuten. So ist auch zu erklären, dass in diesem Jahr besonders viele Boote kenterten und zwar nicht nur Anfänger in dieser Disziplin. Portagen, Wenden und die Strömung verlange den Sportlern eine Menge ab und gestaltete das Rennen spannend.

Der Leipziger Christian Gille, Olympiasieger von 2004, Weltmeister von 2005 und 2007 im Canadier-Zweier sagte über den Marathon: „Ich finde, es kostet viel Ehrgeiz und Überwindung, solche Distanzen durchzustehen, Portagen zu überwinden und dabei koordinative Höchstleistung im Boot zu bieten. Ich selbst trainierte im Ausdauerbereich und fahre in einer Trainingseinheit 10 bis 12 Kilometer. Daher kann ich Sportler dieser Sportart nur bewundern.“

Von den SSV Kanuten sicherten sich Sebastian Korves und Fabian Dittrich im Canadier-Zweier über 10 km die Goldmedaille. Zudem holte sich Robin Sternkiker über 15 km im Einer die Silbermedaille. Die Strecke bestand aus drei Runden. Nach den ersten beiden setzten die Starter das Boot um, kippten das eingelaufene Wasser aus, knieten sich ins Boot und paddelten weiter. In seiner Altersklasse kenterten fünf der gestarteten zwölf Kanuten.
Weitere Platzierungen für den Schwedter Verein erreichten auf der 10 km-Strecke Jonathan Gerber und Partner mit Platz 8 sowie über 15 km Christian Schmidt mit Platz 10 und Darius Mertens mit Platz 11.