Deutschen Kanumarathon Meisterschaft in Kassel am 17./18. Mai 2008

Mit zwei Goldmedaillen, einmal Bronze und einer Weltcup-Einladung sind Kanuten des Vereins Wassersport PCK von der Deutschen Kanumarathon Meisterschaft zurückgekehrt.

Was sich vor einigen Wochen bei der Brandenburger Regatta andeutete, wurde beim Marathon-Championat Wirklichkeit. Der Oderstädter Robin Sternkiker erpaddelte sich mit seinem langjährigen Partner Nico Ullbrich (Kirchmöser) beim bundesweiten Vergleich auf der Marathonstrecke im Canadier-Zweier die Goldmedaille und somit den Ehrenpreis für die Altersklasse Schüler A.

Mit großen Ambitionen gestartet, zeigten sich die beiden Langstrecken-Spezialisten fit und erfolgshungrig. Bereits nach den ersten Paddelschlägen demonstrierten sie, dass sie in den Medaillenkampf eingreifen wollen und setzten sich an die Spitze des Feldes. Während der gesamten 13-km-Distanz bestimmten sie das Tempo und erreichten als Erste in 55:16 min das Ziel. Am Ende hatten die beiden Kanu-Talente fast 3 Minuten Vorsprung auf die nachfolgenden Boote.

„Wir freuen uns über den ersten gemeinsamen Pokal“, so Robin Sternkiker. Er holte sich am zweiten Tag der Meisterschaften, erneut auf der 13-km-Distanz, noch den Bronzeplatz in einer Fahrzeit von einer Stunde. Herausragend war auch das Abschneiden von Jan Vandrey. Er erpaddelte bei den Junioren ebenfalls die Goldmedaille.

Die Einladung des Bundestrainers zum Weltcup am 14. Juni folgte auf dem Fuß. So wird Jan seinen ersten internationalen Wettkampf in diesem Jahr in Brandenburg/Havel haben.