Olympic Hope Games am 27. und 28. September 2008

Jan im Silber-Vierer

Ein weiteres Kanu-Talent aus der Oderstadt hat das Tor zur internationalen Bühne aufgestoßen: Wie der bei WM und EM bereits erfolgreiche Sebastian Brendel im Canadierboot sitzend (bzw. treffender kniend), hat jetzt Jan Vandrey vom Verein Wassersport PCK seine internationale Feuertaufe bestanden. In Szeged (Ungarn) startete er mit der deutschen Nationalmannschaft bei den sogenannten Olympic Hope Games und sicherte sich gleich eine Medaille.

Dieser Wettkampf ist der erste internationale Vergleich der 15- bis 17-Jährigen im Kanurennsport auf Basis der Nationalteams und wird allgemein als sehr hochwertig eingeschätzt. So nahmen Jugendauswahlmannschaften unter anderem aus Australien, Belgien, Deutschland, Frankreich, Polen, Portugal, Serbien, Slowakei, Tschechien und Ungarn teil.

Jan Vandrey wurde nach seinen Leistungen zur Deutschen Meisterschaft ins Nationalteam berufen und trat in Szeged im Einer, Zweier und Vierer erstmalig gegen internationale Konkurrenz an. Am erfolgreichsten war für ihn der Vierer über 1000 Meter. Hier erkämpfte er die Silbermedaille mit Niklas Weber, Jonas Markowski und Peter Kretschmer (Jahrgang 1991–1993). Sie lagen mit ihrem Boot hinter Ungarn und vor Polen.

Knapp an Bronze vorbei paddelte er im Zweier über 500 m: Mit Peter Kretschmer lag er hauchdünn hinter dem drittplatzierten ungarischen Boot.

Unter den zehn teilnehmenden Nationen belegte Deutschland am Ende in der Gesamtwertung Rang zwei hinter Ungarn und vor Polen. Das deutsche Team konnte sich um einen Platz verbessern und die Polen (2007 Zweiter) auf den dritten Platz verweisen.

Wir gratulieren Jan recht herzlich zu seinem ersten internationalen Erfolg.