Werbellinsee-Regatta in Wildau am 29. und 30. Mai 2010

Nachdem die ersten Wettkämpfe dieses Jahres nach einem langen Winter bei kalten Temperaturen, Wind und teilweisem Dauerregen stattfanden, genossen es die Nachwuchskanuten am letzten Maiwochenende zwei Tage lang, bei angenehmeren Temperaturen und vor einer landschaftlich reizvollen Kulisse, um möglichst gute Platzierungen zu kämpfen. Das frühlingshafte Wetter hatte viele Zuschauer an den See gelockt, die die Wettkämpfe lautstark anfeuerten.

Die traditionelle Werbelinseeregatta fand in diesem Jahr mit einer Rekordbeteiligung von 336 Teilnehmern aus 17 Vereinen statt, wovon 30 Nachwuchspaddler den Kanuverein Wassersport PCK e. V. vertraten. Besonders die jüngsten Athleten waren zahlreich vertreten, wovon einige ihren allerersten Wettkampf bestritten. Für sie war diese Regatta eine erste Bewährungsprobe.

Auf Seiten der Schwedter Kanuten waren es u. a. Jenny Barsch, Jasmin Schröter, Lea Küchler und Jessica Berger, die ihre ersten Paddelschläge unter Wettkampfbedingungen absolvierten.

Im Verlauf der beiden Wettkampftage wurden viele spannende Rennen auf der Kurzdistanz von 200 m und 500 m mit durchaus positiven Ergebnissen absolviert. Die Erfolgsbilanz, die letztendlich zu Buche stand, kann sich sehen lassen. So kehrten die Schwedter mit 59 Medaillen im Gepäck zurück. Davon waren 29 Gold-, 18 Silber- und 12 Bronzeränge. Als wahrer Medaillenhamster erwies sich die 11-jährige Kajakfahrerin Jeniffer Richert mit insgesamt 5 Medaillen bei 5 Rennen. Als Goldhamster hob sich Canadierpaddler Ricky Sternkiker hervor, der seine vier Läufe vergoldete.

Aber auch die Resultate der anderen Starter können sich sehen lassen. Und hier die Ergebnisse:

Gold

  • K1 500 m Schüler B 99: Kay Hildebrandt
  • C2 500 m Schüler B 99: Ingo Wendt, Philipp Gehl
  • C2 500 m Schüler B 98: Ricky Sternkiker, Jeremy Tornow
  • K4 500 m Schülerinnen B 98: Clara Thieme, Saskia Regorius, Angelina Otrosenko, Pia Przygoda
  • K2 500 m Schülerinnen B 99: Jeniffer Richert, Lisa Krieg
  • C1 500 m Schüler B 98: Ricky Sternkiker
  • K1 500 m Schülerinnen B 98: Clara Thieme
  • K1 200 m Schüler B 99: Kay Hildebrandt
  • C2 200 m Schüler B 99: Philipp Gehl, Ingo Wendt
  • C2 200 m Schüler B 98: Jeremy Tornow, Ricky Sternkiker
  • K2 200 m Schülerinnen C 01 und jünger: Lea Küchler, Jasmin Schröter
  • C1 200 m männl. Jugend 94/95: Marc Ullrich
  • C1 200 m Herren LK 91 und älter: Maximilian Müller
  • C1 200 m Schüler B 99: Philipp Gehl
  • K2 200 m Schülerinnen B 99: Lisa Krieg, Jeniffer Richert
  • C1 200 m Schüler B 98: Ricky Sternkiker
  • K2 200 m Schülerinnen B 98: Saskia Regorius, Clara Thieme
  • K1 200 m Schülerinnen B 99: Jeniffer Richert
  • K2 200 m Schüler B 98: Henrik Ladewig, Kay Hildebrandt

Silber

  • C1 500 m männliche Jugend 94/95: Marc Ullrich
  • C1 500 m Schüler B 99: Philipp Gehl
  • C1 500 m Schüler B 98: Jeremy Tornow
  • K2 500 m Schülerinnen B 98: Saskia Regorius, Clara Thieme
  • K4 200 m Schülerinnen B 99: Lisa Krieg, Jeniffer Richert, Jenny Barsch, Jessica Berger
  • K4 200 m Schülerinnen B 98: Angelina Odrosenko, Skadi Pest, Pia Przygoda, Saskia Regorius
  • C1 200 m Herren Junioren 92/93: Maximilian Müller
  • C1 200 m Schüler B 99: Ingo Wendt
  • C1 200 m Schüler B 98: Jeremy Tornow

Bronze

  • C1 500 m Herren LK 91 uns älter: Maximilian Müller
  • C1 500 m Herren Junioren 92/93: Maximilian Müller
  • C2 500 m weibliche Jugend 94/95: Lydia Becher (mit Jessika Wegner)
  • C1 500 m Schüler B 99: Ingo Wendt
  • C1 500 m Schüler B 98: Lukas Roediger
  • K1 500 m Schülerinnen B 99: Jeniffer Richert
  • K2 500 m Schüler B 98: Henrik Ladewig, Kay Hildebrandt
  • C2 200 m Schüler B 98: Sascha Ebing , Lukas Roediger
  • C1 200 m Schüler A 96/97: Fabian Dittrich
  • C1 200 m Schüler 98: Lukas Roediger