Einer-Omnium am 21. April 2012

Bei zumeist herrlichem Sonnenschein fand am vergangenen Samstag auf der Regattastrecke der Inselstadt Werder das traditionelle Einer-Omnium als erster größerer Paddelwettkampf der Saison für den elf- bis achtzehnjährigen Paddelnachwuchs des Landes-Kanu-Verbandes Brandenburg statt.

Unter den 160 Teilnehmern aus 16 brandenburgischen Kanuvereinen brachte Wassersport PCK mit einer achtköpfigen Mannschaft eine zahlenmäßig eher kleine Auswahl an den Start.

In Werder wurden Rennen über 500 m und je nach Altersklasse über 2000 m bzw. 4000 m jeweils im Kajak- und Canadier-Einer ausgefahren.

Einen wahrhaft goldenen Samstag erwischte Canadierfahrer Fabian Dittrich. Er ist Jahrgang 1996 und startet somit im zweiten Jahr Jugend. Fabian gewann sowohl die 500 m als auch die 4000 m, war damit erfolgreichster Schwedter Starter und einer von insgesamt 16 Doppelsiegern der Regatta.

Fabien Schatz (C1 Jahrgang 2000) knüpfte mit seinen zwei dritten Plätzen über 500 m und 2000 m an seine gute letzte Saison an und gibt Anlass zur Hoffnung auf viele gute Platzierungen bei den kommenden großen Regatten.

Auch sein Teamkollege Maximilian Gosse fuhr über beide Strecken ins Finale und errang mit den Plätzen 4 und 6 gute Resultate.

Weitere Starter für Wassersport PCK waren: Jasmin Schröter, Lisa Rohr, Dominik Saß, Fabian Teubner und Linus Schönwetter.

Die erste Standortbestimmung unserer jungen Kanuten verlief wie der Monat, in dem sie stattfand, wechselhaft. Es waren durchaus sonnige Momente zu verzeichnen, aber in manchen Bereichen trübten auch dunklere Wolken die Stimmung unserer jungen Sportler. Sandra Kiesow und Norbert Lange als Trainerteam gehen aber zuversichtlich in die neue Saison. Schon am ersten Wochenende im Mai wartet mit der Großen Brandenburger Regatta die nächste Herausforderung auf die Rennkanuten von Wassersport PCK.

Jens Thieme