Große Brandenburger Regatta 2. bis 5. Mai 2013

Zum Saisonauftakt der Rennkanuten wartete mit der 22. Großen Brandenburger Regatta gleich eines der Saisonhighlights auf unsere Nachwuchssportler. Mit 850 Athleten aus 82 Vereinen sowie internationaler Beteiligung zählt das Brandenburger Paddelevent zu den bedeutenden Veranstaltungen im Kanurennsport. Eine gute Organisation, frühlingshafte Temperaturen und nur schwache Windstärken bildeten die Grundlage für spannende und sportlich faire Wettkämpfe.

An drei Wettkampftagen wurden über Vor,- Zwischen- und Endläufe die Sieger in den verschiedenen Alters- und Bootsklassen über Strecken von 200 m bis 5000 m ermittelt. Neun Schwedter Sportler, alle in Potsdam trainierend, gingen an den Start.

Besonders zwei Athleten gelang ein toller Saisoneinstieg. Philipp Gehl, Jahrgang 1999, gewann sowohl die 500 m als auch die 2000 m im Canadier-Einer. Der Sieg über die 500 m bedeutete gleichzeitig der Gewinn des Brandenburg-Cups. Im C2 (500 m) und C4 (500 m) gewann er außerdem jeweils die Silbermedaille in den Booten der Brandenburger Adler.

Saskia Regorius, AK weibliche Jugend 98,konnte mit dem zweiten Platz im K1 (500 m) und dem 3. Platz K1 (5000 m) ihre tolle Form unter Beweis stellen. Ihre Leistung krönte sie mit den Siegen im K2 und K4 über 500 m. Über Gold im K4 (500 m) konnte sich Clara Thieme freuen.

Jeweils zweite Plätze erzielten Jennifer Richert, Fabien Schatz und Fabian Dittrich. Jenny über 500 m im K2 und K4, Fabien im C4 (500 m) (beide Schüler A) und Fabian bei den Herren-Junioren im C1 über 1000 m. Mit weiteren drei dritten Plätzen (C1 über 200 m und 5000 m sowie C2 über 200 m) konnte auch der erfahrenste Schwedter Sportler einen Strich unter ein erfolgreiches Wochenende ziehen.

Schwedter Starter:

Schüler A:

  • JG 2000: Fabien Schatz;
  • JG 1999: Jennifer Richert, Philipp Gehl, Kay Hildebrandt

Jugend:

  • JG 1998: Saskia Regorius, Clara Thieme, Ricky Sternkiker,
  • JG 1997: Celine Thomczyk

Herren-Junioren:

  • Fabian Dittrich

 

Jens Thieme