Kader-Sichtung für 2019

Am 6. Oktober 2018 fand die diesjährige D-Kader-Sichtung in Potsdam statt. Dort werden jedes Jahr die Kader für das kommende Jahr bestimmt. Hierbei gilt es, beim Paddeln und in athletischen Disziplinen zu zeigen, was man kann und sich so für den D- bzw. T-Kader zu qualifizieren und die Auswahlmannschaft für 2019 zu empfehlen.

Die Schwedter Kanuten waren mit ca. 20 Sportlern und großen Ambitionen angereist. Für die zukünftigen A-Schüler und Jugend (Jg. 2006 und älter) waren 250 m und 2.000 m Paddeln, sowie 30-m-Sprint, Kugelschocken und 800 m bzw. 1.500 m zu absolvieren, außerdem ein 2-min-Krafttest im Bankdrücken und Bankziehen. Die jüngeren Sportler mussten statt der 250 m im Gewandtheitslauf ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen.

Die gute Form der Saison bestätigen konnten hierbei Benedikt Plessmann (Jg. 2006) und Rio Sternkiker (Jg. 2007), die beide die erforderliche Gesamtpunktzahl für die D-Kader-Norm erreichten. Für die übrigen Starter reichte es zum Teil schon zur T-Kader-Norm, diese beinhaltet nur den athletischen Teil, ohne Bootfahren.

Allerdings gab es bereits 14 Tage später in Eisenhüttenstadt erneut die Chance, die Norm zu erfüllen. Hier stellte sich wieder eine große Mannschaft den athletischen und Bootsdisziplinen und hoffte auf gute Bedingungen, um die Norm doch noch zu erfüllen. Diese Hoffnungen erfüllten sich für Tim Marquardt (Jg. 2004), Ben Büchner (Jg. 2007) sowie Isabell Borchardt (Jg. 2006) und Merle Stelse (Jg. 2007). Als Talente-Kader konnten bisher Lisa-Marie Emmel, Lara Kühn (beide Jg. 2008), Jette Stelse, Stella Schmidt, Karl Regorius (alle Jg. 2007), Leonie Schatz und Nele Kalk (beide Jg. 2006) bestätigt werden.

Neben den Normen gab es außerdem Medaillen und Urkunden für die besten Mehrkampfleistungen. Hier konnten unsere Sportler noch 11 Medaillen und 7 Urkunden für die Plätze 4 bis 6 erkämpfen.

Für die übrigen Sportler, vor allem auch die jüngeren Jahrgänge, besteht zur Landesmeisterschaft Athletik Mitte November erneut die Möglichkeit, die T-Kader-Norm zu erreichen.