Kanu-Wandern im Nationalpark

 

Seit der Gründung des Nationalparks im Jahr 1995 war es lange nur unter strengen Auflagen einmal jährlich möglich, eine Fahrt auf den Polderfließen durchzuführen: die Schwedter Polderfahrt. Die Abteilung Kanuwandern organisiert diese Wanderfahrt jedes Jahr an einem Wochenende im August für Wassersportler. Eine Teilnahme ist nur auf Anmeldung möglich. Entsprechend den Auflagen durch die Nationalparkverwaltung ist die Teilnehmerzahl begrenzt.

Geführte Kanutouren

Mit der Novellierung des Nationalparkgesetzes 2006 sind nun für Jedermann Touren auf drei ausgewiesenen Strecken unter Leitung eines ausgebildeten Kanuführers für den Zeitraum vom 15. Juli bis 14. November gestattet. Unser Wassersportverein bietet Interessenten neben der Ausrüstung geschulte Kanuführer an.

Weitere Informationen

Nationalpark-Kanusaison eröffnet

Die 11. Kanusaison im Nationalpark Unteres Odertal ist eröffnet. Gleich zwei Touren – eine über den Tourismusverein angemeldete Touristen-Tour und eine Pressetour – fanden am 15. Juli 2016 als Eröffnungsfahrten statt.

Geführte Kanutour am 16. Juli 2011

Das Blütenmeer lockt – es geht wieder los …
… die ersten Touristen sind zu den jährlich in den Nationalpark Unteres Odertal führenden Kanutouren gestartet. In der Zeit vom 15. Juli bis zum 15. November finden unter der Führung der von der Nationalparkleitung geschulten und zertifizierten Kanuführer des Vereins Wassersport PCK Schwedt e. V. Kanutouren in den Nationalpark statt.

Geführte Landschaftspleinair-Kanutour am 15. Juli 2010

Pünktlich 10:00 Uhr rollten die paddelwilligen Künstler des diesjährigen Landschaftsplenairs auf ihren Drahteseln auf das Gelände des Wassersportzentrums Schwedt. Nachdem die Boote und ihre Besatzungen ausgewählt, die Steuer unter Mithilfe von Kanuführerin Mandy Schliemann und mir eingestellt waren und die Teilnehmer über die Besonderheiten vor Ort belehrt wurden, paddelten die 13 Künstler aus den unterschiedlichsten Ländern unter Leitung von Herrn Dr. Michael Tautenhahn von der Nationalparkverwaltung in Richtung Schöpfwerk zur Umsetzstelle in den Nationalpark. Nach den ersten Metern wurden wir sogar gleich von einem Seeadler, der über unseren Köpfen majestätisch kreiste, begrüßt – welch ein Anblick!