28. Schwedter Polderfahrt vom 24. bis 26. August 2012

Die Schwedter Polderfahrt 2012 führte die 29 Teilnehmer in die Gatower Polder. Das Wetter passte. Die Sonne ließ sich mehrfach blicken, Regenschauer gab es zu passenden Gelegenheiten. Alles Verlorene hat sich wieder angefunden!

Drei geschulte Kanuführer des Nationalparks aus unserem Verein, Olaf, Volker und Hilmar, waren dabei und wussten Interessantes zu berichten. Hilmars Diavortrag am Freitag Abend war eine gute Einstimmung.

Die Krönung der sonntäglichen Kanutour kündigte Hilmar am Schöpfwerk an. Statt „Coffee to go“ gibt es in Schwedt die Version „Eis to Boot“ und zwar am Bollwerk.

Ein herzliches Dankeschön an die Organisatoren der wirklich gelungenen Veranstaltung.

Organisation

Fahrtenleiter: Volker Englert

Teilnahmegebühr: 20 Euro (17 Euro für DKV-Mitglieder)

Meldungen bis spätestens: 17. August 2012
Bei der Meldung ist anzugeben, ob Teilnahme am DIA-Vortrag erfolgt.
Die Teilnehmerzahl wird möglicherweise von der Nationalparkverwaltung begrenzt. Die Meldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Eine gesonderte Meldebestätigung erfolgt nicht, jedoch erhalten alle, die über dem Limit liegen, eine umgehende Benachrichtigung.

Leistungen des Veranstalters:

  • DIA-Vortrag (ab 6 Personen),
  • Zeltplatz mit Sanitäranlagen, Duschen für 2 Nächte (Wohnwagenaufstellung bei Zusatzgebühr von 10 Euro möglich),
  • MITTAG im UHU (Gatow),
  • geführte Fahrt,
  • Kanuabend am Lagerfeuer nach Wetterlage,
  • Fahrtenbuch-Einkleber,
  • Organisation.

Strecken:

Sonnabend: Bootshaus ehemaliges Rotation – Kanal bis Neues Schöpfwerk – Umtragen in die Polder (Bootswagen zweckmäßig) – Fitte-See – Wopagsgraben – Meglitze – Kreuzlanke – Wrech – Umtragen in die Oder – Fahrt bis zur Enkelseeschleuse – Umtragen in den Gatower Polder – Enkelsee – Obere Welse – Querfahrt (Herrenbruch) – Gatow – Umsetzen in den Kanal (Einkehr in Gaststätte „Zum Uhu“ in Gatow möglich) – Rückfahrt zum Bootshaus Rotation (5 Umtragungen).
(ca. 23 km)

Sonntag: Bootshaus Rotation – Kanal bis Neues Schöpfwerk – Umtragen in die Polder (Bootswagen zweckmäßig) – Fitte-See – Wopagsgraben – Meglitze – Eichenwehr – Klempnowgraben – Alte Oder bis Altes Schöpfwerk – Umtragen in Kanal – Kanal bis Bootshaus Rotation (2 Umtragungen)
(ca. 11 km)

Ablauf:

Freitag:
ab 17.00 Uhr: Anreise zum Bootshaus des Wassersports PCK Schwedt e.V. (Schwedt, Regattastraße)
ab 19.00 Uhr: Für alle Teilnehmer Klönabend. (Verkauf von Getränken)
PROGRAMMÄNDERUNG: 20.00 Uhr: Diavortrag zum Nationalpark Unteres Odertal

Sonnabend:
9.30 Uhr: Eröffnung und Belehrung der Teilnehmer zum naturgemäßen Verhalten im Nationalpark.
10.00 Uhr: Start zur Polderfahrt
ca. 12.00 Uhr: Mittagsrast im Polder
ca. 15.00 Uhr: Ankunft in Gatow (Mittag)
16.00 Uhr: Rückfahrt auf dem Kanal nach Schwedt
VERSCHOBEN AUF FREITAG: Diavortrag zum Nationalpark Unteres Odertal
21.00 Uhr: Kanuabend am Lagerfeuer oder Kanutenklön

Sonntag:
9.30 Uhr: Start zur 2. Etappe (Schwedter Polder)
ca. 12.30 Uhr: Ankunft am Bootshaus. Individuelle Abreise der Teilnehmer.

Änderungen für die gesamte Veranstaltung vorbehalten.

Aufgrund von BAUMAßNAHMEN auf unserem Vereinsgelände, wird eine gesonderte Einweisung vor Ort erfolgen. Der Ablauf der geführten Fahrt wird dadurch nicht beeinträchtigt. Die Teilnahme an der Veranstaltung erfolgt auf eigene Gefahr. Die Veranstalter übernehmen keine Haftung für Schäden jeglicher Art.