17. SCHWEDT-OPEN im Ergometerrudern am 18. Februar 2017

Am 18.02.2017 fand bereits zum 17. Mal die offene Landesmeisterschaft im Ergometerrudern mit dem WDU-Cup statt. Wie in den vergangenen Jahren, waren über 250 Einzelstarter aus mehr als 20 Vereinen Berlins und Brandenburgs am Start, wobei durch die Grippewelle bedingt, die Teilnehmerfelder einiger Rennen stark dezimiert wurden.

Die meisten Sportler gingen bei den Jungen der AK 11 und jünger an den Start. Aber auch die Rennen der Junioren B und der Mädchen bzw. Jungen in den AK 12–14 waren sehr stark besetzt. Die ältesten Teilnehmer waren Gisela Jagnow (Jahrgang 1941) und Rainer Bode (Jahrgang 1952) von der Body-Oase Neuenhagen.

Während der 7-stündigen Veranstaltung konnte eine Vielzahl an spannenden Rennen verfolgt werden. Besonders eng ging es bei den Masters-Männern C (43–49 Jahre) zu, wo Toralf Peters, der Olympiazweite von 1992 in Barcelona im Vierer mit Steuermann, vom Masters-Ruderclub Berlin mit einer Zehntelsekunde Vorsprung vor seinem Ruderkameraden Lars Weichert gewann. Er war damit auch der Einzige, welcher unter der 3-Minuten-Marke über die 1000-m-Strecke blieb. Dritter wurde hier Sven Rentsch vom Neuruppiner Ruderclub.

Die Schwedter waren auch in diesem Jahr mit einer gemischten Mannschaft aus Behinderten- und Freizeitsportlern, Kanuten und Ruderern am Start. Insgesamt 7 Landesmeistertitel konnten die Schwedter in den Rennen der Behindertensportler, bei den Masters im Frauen- und Männerbereich sowie bei den Juniorinnen A durch Sophie Beutel erringen. Im Kinderbereich konnte außerdem eine Vielzahl an 4. Plätzen erreicht werden.

Schlusspunkt der Veranstaltung war wieder der Schulvierer. Hier konnte dieses Mal keine Schwedter Schule gewinnen. Der Pokal ging an das Ernst-Haeckel-Gymnasium Werder.

Am VIP-Rennen nahmen Josef Maily (PCK Raffinerie GmbH), Marco Kühn (Stadtwerke Schwedt), Eckhardt Kurth (Getränkevertrieb Rössler) und Steffen Knauthe (Unternehmervereinigung) teil.

Zum Schluss noch einen großen Dank an die vielen Helfer und Sponsoren, hier seien besonders die Männer von der allgemeinen Sportgruppe, Sprecher Gerhard Bowitzky sowie die Firmen WDU, Maschek, Slowie und Blumen Brendel genannt.

Gesamtergebnis_17-Schwedt-Open.pdf