Qualifikation zum Bundeswettbewerb am 13. und 14. Juni 2009

Am 13. und 14. Juni 2009, wurden in Werder (Havel) die Boote ermittelt, die das Land Brandenburg beim Bundeswettbewerb vertreten dürfen. Der Bundeswettbewerb, der vom 2. bis zum 5. Juli 2009 in München stattfindet, ist die Deutsche Meisterschaft der 13- und 14-Jährigen. Der Wettbewerb wird über eine 3000 m lange Langstrecke und eine 1000 m lange Normalstrecke ausgetragen. Jedes Bundesland darf zwei Mannschaften in jeder Bootsklasse an den Start bringen.

Die Qualifikation wurde in diesem Jahr zum ersten Mal über zwei Tage ausgetragen, um die Sportler zusammenzuführen. So fand am Sonnabend die Langstrecke für die Qualifikanten sowie der Zusatzwettbewerb statt. Dieser besteht aus 10 athletischen Übungen und wird in Staffeln ausgetragen. Für die Schwedter ging diesmal nur ein Sportler bei der Qualifikation zum Bundeswettbewerb an den Start. Im Rennen der Jungen AK 14 konnte Till Krauße auf der Langstrecke den dritten Platz in einem Sechs-Boote-Feld erreichen. Auf der Normalstrecke, die in zwei Abteilungen ausgetragen wurde, konnte er sich dann am Sonntag über seinen ersten Sieg im Einer freuen. Aufgrund seiner gezeigten Leistungen wurde er durch das Trainergremium des Landes Brandenburg zum Ersatzmann bestimmt.

Neben der Qualifikation wurde auch ein Rahmenprogramm für die übrigen Altersklassen durchgeführt. Im Einer der zwölfjährigen Mädchen konnte sich Annika Möller am Sonnabend ebenfalls über ihren ersten Sieg freuen. Diesen errang sie auf einer 250-m-Strecke im „Rückwärtsrudern“. Trotz starken Windes blieb sie ruhig und verteidigte vom Start an souverän die Führung. Am Sonntag wurde sie dann noch einmal Vierte auf der normalen 500-m-Strecke. Bei den leichtgewichtigen Juniorinnen B wurde Jessica Schmidt im Einer Zweite. Ebenfalls bei den Leichtgewichten erruderte Sebastian Rähse den dritten Platz im Einer. Im abschließenden Mixed-Zweier, der nur zwanzig Minuten später stattfand, wurden Jessica Schmidt und Sebastian Rähse in einem packenden Rennen Zweite.

Die Bilanz des Wochenendes mit 2 Siegen, 2 zweiten und 2 dritten Plätzen sowie einem vierten Platz fiel damit überaus positiv aus.