Frühjahrsregatta in Rüdersdorf am 16. und 17. Mai 2009

8 Siege für Schwedter Ruderer

Mit einer großen Mannschaft sind die Schwedter Ruderer zur traditionellen Frühjahrsregatta nach Rüdersdorf gereist. Sehr viele Ruderer aus Berlin und dem Osten Deutschlands gehen in Rüdersdorf an den Start. Damit ist diese Regatta immer ein guter Prüfstein für den Saisonaufbau zu den Höhepunkten. Waren die ersten Rennen am Sonnabendvormittag noch bei Regen und niedrigen Temperaturen zu absolvieren, so meinte es der Wettergott am dem späten Nachmittag gut mit den Startern und ließ die Sonne scheinen.

Das erste Rennen absolvierten die Masters Hagen Schulze und Rainer Göllnitz mit ihren Bernburger Partnern Steffen Planer und Günter Rudolf im Vierer ohne der Altersklasse A noch bei starkem Wind und Regen. Wegen großer Steuerprobleme kamen sie über einen 3. Platz nicht hinaus. Im Einer der Junioren B erruderte sich Felix Dückerhoff mit einen sehr guten Zeit den 2. Platz. Im Einerrennen der Junioren B Leichtgewicht belegten in verschiedenen Läufen Sebastian Rähse den 5. und Jan Gärtner den 4. Platz.

Den ersten Sieg des Tages erkämpfte sich Franziska Lauks im Einer der Juniorinnen B Leichtgewicht mit einer tollen Zeit und sehr großem Vorsprung. Jessica Schmidt wurde in einem anderen Lauf gute Dritte. Seit langen einmal wieder bei einer Regatta dabei war Andre Woelk im Rennen der Männerdoppelzweier mit Alexander Reiche. Beide konnten mit eine sehr guten Leistung das Rennen dominieren und den zweiten Sieg nach Schwedt holen. Im nächsten Lauf lieferten sich Lucas Metze gemeinsam mit dem Henningsdorfer Conrad Guhl einen Zweikampf mit einem Boot aus Wurzen. Erst auf der Ziellinie konnten die Wurzener das Rennen für sich entscheiden.

Die amtierendem Landesmeisterinnen im Doppelzweier der Frauen Jacqeline Kienitz und Nadine Birke erruderten sich in Rüdersdorf den 3. Platz. Einen ganz überlegenen Sieg erkämpften sich Martti Gurgel, Marian Bruck und Steuerfrau Franziska Lauks mit den Rüdersdorfern Leo Wurster und Felix Westphal im Doppelvierer der Junioren B. Bei den Deutschen Meisterschaften wollen die fünf in dieser Besetzung an den Start gehen und um die Medaillen ein Wörtchen mitreden. Nadine Birke und Lucas Metze gewannen ihre Rennen im Einer der Juniorinnen A Leichtgewicht und Männer klar. Oliver Rähse wurde im Einer der Junioren A Leichtgewicht Fünfter. Den 4. Platz belegten Jan Gärtner und Sebastian Rähse im Doppelzweier der Junioren B Leichtgewicht. Im Masterrennen Vierer ohne Altersklasse B lagen Rainer Göllnitz und Hagen Schulze mit dem Matthias Stein aus Königs Wusterhausen und Volker Schmidt aus Frankfurt mit gutem Start lange auf dem zweiten Platz, ließen sich im Endspurt noch von zwei Booten passieren und wurden nur Vierte. Im Männerdoppelvierer siegten Lucas Metze, Alexander Reiche, Andre Woelk mit Stefan Winkler aus Werder mit klarem Vorsprung. Thomas Wolf erruderte sich im Einer der Jungen 97 einen sehr guten zweiten Platz. Annika Möller wurde im einer der Mädchen 97 Sechste. Im Einer der Jungen 95 wurde Till Krause Vierter.

Am Sonntag war Till im Langstreckenrennen über 3000 m auch gleich wieder als Erster dran und belegte im Feld der 22 Starter den 11. Platz. Die Masters im Vierer mit Steuerfrau der Altersklasse A Hagen Schulze, Rainer Göllnitz, Steffen Planer und Günter Rudolf hatten durch Steuerfrau Susanne Mey keine Steuerprobleme und holten sich den ersten Saisonsieg. Den nächsten Sieg gab es dann gleich für den Schwedter Frank Klawonn mit dem Rüdersdorfer Burkhard Kawalle im Zweier ohne der Masters Altersklasse C.

Im Einer der Junioren B Leichtgewicht belegten Sebastian Rähse und Jan Gärtner diesmal in einem Lauf den 4. und 5. Platz. Jessica Schmidt konnte sich in ihrem Einerrennen gegenüber dem Vortag um einen Platz verbessern und als Zweite über die Ziellinie rudern. Im Mastersachter der Altersklasse C belegten Frank Klawonn, Hagen Schulze und Rainer Göllnitz gemeinsam mit Berliner Ruderern den zweiten Platz. Im Doppelvierer der Männer wurden Alexander Reiche, Andre Woelk mit Stefan Winkler aus Werder und Conrad Guhl aus Henningsdorf Zweite. Knapp auf der Ziellinie abgefangen wurden Frank Klawonn, Burghard Kawalle, Matthias Stein, Volker Schmidt und Steuerfrau Kerstin Schmidt im Vierer mit der Masters Alterklasse B von einem Berliner Boot. Im gleichen Rennen wurden Hagen Schulze, Rainer Göllnitz, Günter Rudolf und Steuerfrau Susanne Mey Dritte.

Im letzten Rennen für die Schwedter gab es noch einmal einen Sieg für Alexander Reiche im Doppelvierer der Masters Altersklasse B mit Volker Schmidt, Matthias Stein und dem ehemaligen Trainingskamerad von Frank Klawonn und Hagen Schulze aus Kinderzeiten Peter Knaute aus Fürstenwalde. So ging ein erfolgreiches Wochenende für die Schwedter Ruderer mit 8 Siegen, 7 zweiten und 4 dritten Plätzen zu Ende. Bei den meisten zeigt die Formkurve in die richtige Richtung. Schon am nächsten Wochenende sind die Masters in Werder bei den Deutschen Meisterschaften der Altersklassenruderer im Einsatz. Zu Pfingsten geht es für alle nach Brandenburg zu den diesjährigen Landesmeisterschaften.

Hagen Schulze