Absage der Schwedter Herbstregatta 2008

Unser Verein plante für den 4./5. Oktober 2008 eine Herbstregatta auf der Hohensaaten-Friedrichsthaler-Wasserstraße durchzuführen. Wir hatten bereits mit den Vorbereitungen begonnen. Dazu zählten u.a. die Organisation von Quartieren, die Abstimmung mit den verantwortlichen Schiedsrichtern, die Ausleihe von Funkgeräten usw. Leider sehen wir uns gezwungen, die Regatta nun abzusagen. Folgende Gründe sind dafür ausschlaggebend:

Unser Trainings- und Wettkampfrevier leidet unter einer zunehmenden Verkrautung. In den letzten Jahren ist es uns immer wieder gelungen, der Situation unter großem Aufwand Herr zu werden. In diesem Jahr ist die Situation eskaliert. Die Wasserstraße ist zu mindestens 50% der Breite (ausgenommen die Fahrrinne für die Schiffahrt) im Bereich der Stadt Schwedt verkrautet. Wir sind nicht mehr in der Lage von drei Stegen aus die Fahrrinne zu erreichen (im Bereich eines Steges halten wir die Zufahrt noch mit großem Aufwand frei). Unsere Motorboote bleiben im Kraut stecken, so daß wir unter Umständen im Notfall (Kenterungen) keine Hilfe mehr leisten können. An den Ruderblättern, an den Stabilisierungsflossen und an den Steuern der Ruderboote bleiben größere Mengen von Wasserpflanzen hängen. Im günstigsten Fall wird nur der Vortrieb behindert. Kenterungen sind unter diesen Bedingungen nicht auszuschließen.

Wir können unseren Gästen keine fairen und sicheren Wettkampfbedingungen mehr bieten. Bitte haben sie Verständnis, daß wir unter den oben genannten Bedingungen die Schwedter Herbstregatta absagen müssen. Wir haben die Hoffnung im nächsten Jahr wieder eine Veranstaltung anbieten zu können .