Juniorentest der deutschen Ruderverbandes in Brandenburg am 14. und 15. April 2007

Zeitgleich mit der Regatta in Fürstenwalde am 14. April 2007 fand in Brandenburg der Frühjahrstest der Junioren und Juniorinnen des Deutschen Ruderverbandes statt, bei dem sich die jungen Sportler vor den Augen der Bundestrainer für die Nationalmannschaft empfehlen wollen. Mit Lukas Metze und Marcel Gast nahmen zwei Schwedter Junioren aus der Trainingsgruppe von Marko Roscher an diesem Test teil. Da sich Lukas bei der Langstreckenregatta in Leipzig Ende März mit einem 11. Platz schon einmal sehr gut präsentiert hatte, wurde er gleich in den ersten Vorlauf (Es starten immer sechs Ruderer in einem Lauf.) des knapp 60 Teilnehmer starken Feldes gesetzt und erruderte sich dort mit einer sehr guten Zeit den 3. Platz. Marcel startete im achten Vorlauf und konnte diesen gewinnen. Mit seiner Leistung im Vorlauf erruderte sich Lukas einen Platz im dritten Zwischenlauf. Er konnte zwar noch einmal eine ähnliche Zeit wie im Vorlauf hinlegen, aber einige seiner Kontrahenten steigerten sich zum Vorlauf. So reichte die Zeit diesmal nur zum fünften Platz. Marcel war im nächsten Zwischenlauf dran. Auch er belegte in seinem Lauf den fünften Platz, konnte seine Zeit vom Vorlauf aber um einige Sekunden verbessern.

Am Sonntag ging es dann in den Endläufen für die beiden darum ihren vorläufigen Platz in der Rangliste der Junioren festzulegen. Im dritten Finale ruderte sich Lukas noch einmal auf den fünften Platz und ist damit, auch wenn er mit seiner Leistung selbst nicht ganz zufrieden ist, mit dem insgesamt 17. Rang in den Top 20 der deutschen Junioren. Marcel war dann im sechsten Finale dran, errang mit einer guten Leistung den zweiten Patz und belegte insgesamt den 32. Platz. Übungsleiter Marko Roscher war mit den Leistungen seiner beiden Jungs zufrieden. Er möchte mit ihnen bei den deutschen Meisterschaften der Junioren in einer Bootklasse eine Medaille erringen und dafür haben beide gezeigt, dass der eingeschlagene Weg der richtige ist. Bei der internationalen Juniorenregatta in Hamburg Anfang Juni haben die beiden die nächste Gelegenheit sich für eine Renngemeinschaft in einem Großboot zu empfehlen.

Hagen Schulze