Frühjahrsregatta in Rüdersdorf am 16./17. Mai 2015

Die 61. Rüdersdorfer Frühjahrsregatta verlief auch in diesem Jahr mit typischem Wetter – böiger Wind, kaum Sonne und vereinzelte Regenschauer. Die Schwedter waren durch eine Mannschaft von 10 Sportlern, bestehend aus 4 Kindern, einer Juniorin und 5 Masters-Ruderern, bei dieser Regatta vertreten.

Den Anfang machten Tim Rußbült und Tim Wiese im Doppelzweier der Jungen AK 12/13. Sie wurden in ihrer Abteilung Dritte und belegten im gesamten Starterfeld den 8. Platz von 18 Booten. Außerdem starteten beide noch einmal im Einer. Hier belegte Tim Rußbült bei den Leichtgewichten der AK 13 einen guten 3. Platz in seiner Abteilung. In der Gesamtwertung aller Sportler erreichte er Platz 6 von 17 und war drittbester Brandenburger Ruderer. Hannes Filter, welcher auch in diesem Rennen an den Start ging, erruderte ebenfalls Platz 3 in seiner Abteilung und war damit viertbester Brandenburger Teilnehmer.

Noch etwas besser machte es Tim Wiese, welcher sich über seinen ersten Sieg in diesem Jahr freuen konnte. Mit seiner Zeit war er der beste Brandenburger in der AK 12 und Zweiter von 29 Startern.

Im Einer der 13-jährigen Mädchen startete Nicola Springer. Sie belegte einen guten dritten Platz.

Die einzige Juniorin Sophie Beutel belegte am Sonnabend im Einer noch den undankbaren 4. Platz und konnte sich am Sonntag, nach einem starken Endspurt über ihren ersten Sieg freuen.

Die Mastersruderer Maik Rußbült und Markus Stendel starteten im Doppelzweier im direkten Vergleich gegen Rainer Göllnitz mit seinem Bernburger Partner Günter Rudolf. In einem packenden Endspurt konnte sich die erstgenannte Besatzung mit 0,6 s vor der zweiten Schwedter Besatzung behaupten und errang damit Rang 3. Außerdem belegten alle 4 zusammen den 2. Platz im Doppelvierer. Rainer Göllnitz konnte außerdem noch einen 2. Platz im Achter für sich verbuchen.

Bei den Masters-Frauen starteten Mandy Schliemann und Susanne Mey im Doppelzweier und wurden hier Dritte.

Insgesamt war es für die Schwedter Ruderer eine sehr erfolgreiche Regatta mit 2 Siegen, 2 zweiten Plätzen, 6-mal Platz 3 und zwei vierten Plätzen.