Frühjahrsregatta in Rüdersdorf am 14. und 15. Mai 2016

Die Schwedter nahmen an der 62. Rüdersdorfer Frühjahrsregatta mit einer bewährten Mannschaft teil: bestehend aus Juniorin Sophie Beutel sowie Tim Wiese und Tim Rußbült aus dem Kinderbereich, verstärkt um die Mastersruderer Lucas Metze, Alexander Reiche und Rainer Göllnitz. Die Regatta verlief auch in diesem Jahr mit typischem Wetter – böigem Wind, kaum Sonne und vereinzelten Regen- und Hagelschauern – so dass einige Rennen einer Lotterie gleich kamen. Dennoch kann sich das Ergebnis sehen lassen!

Das erste Rennen für die Schwedter bestritt Sophie Beutel, welche zum ersten Mal im Doppelzweier mit Saskia Schwertfeger aus Königs Wusterhausen an den Start ging. Hier konnte ein guter 2. Platz errudert werden. Ebenfalls den 2. Platz belegten im Anschluss daran Alexander Reiche und Lucas Metze im Doppelzweier der Männer. Alexander Reiche konnte außerdem noch einen 2. und einen 3. Platz an diesem Tag für sich verbuchen.

In den nachfolgenden Einerrennen der Jungen belegte Tim Rußbült den 3. Platz in seiner Abteilung. Noch besser machte es Tim Wiese, welcher sein Rennen im Einer der Jungen AK 13 souverän gewinnen konnte. Zusammen belegten beide im Doppelzweier noch einen 4. Platz.

Für den zweiten Sieg des Tages sorgte Lucas Metze im Einer der Männer.

Im Einer der Juniorinnen A ging Sophie Beutel in der Leistungsklasse 2 an den Start, wobei auch eine Ruderin der Leistungsklasse 1 mitfuhr. Während diese Ruderin deutlich vorne lag, ging es zwischen den anderen Teilnehmerinnen deutlich enger zu. Hier konnte Sophie am Ende durch einen starken Endspurt den ersten Platz der übrigen Teilnehmerinnen erringen. Schade nur, dass für dieses Rennen keine getrennte Wertung der Leistungsklassen erfolgte.

Den Abschluss des ersten Wettkampftages machte der Mastersruderer Rainer Göllnitz, welcher auf Grund der widrigen Wetterbedingungen, in seinem Rennen leider nur den 4. Platz belegte.

Die Bilanz des ersten Tages betrug damit 2 Siege, 4-mal Platz 2 und jeweils zwei dritte und vierte Plätze.

Der zweite Wettkampftag begann mit den Langstreckenrennen über 3000 m in Vorbereitung auf den in sieben Wochen stattfindenden Bundeswettbewerb in Salzgitter, der deutschen Meisterschaft im Kinderbereich. Hier ging für die Schwedter nur Tim Wiese an den Start. Er konnte bei äußerst widrigen Wetterbedingungen einen sehr guten 2. Platz erringen und war damit auch der beste Brandenburger Teilnehmer in diesem Rennen.

Außerdem ruderte am Sonntag Sophie Beutel noch mal im Einer sowie ein zweites Mal im Zweier. Auf Grund der ungünstigen Bahnverteilung belegte sie im Einer den vierten Platz. Höhepunkt des Tages war aber das Doppelzweierrennen mit ihrer Partnerin aus Königs Wusterhausen. Mit einem überragenden Schlussspurt konnten sie noch die führende Besatzung aus Pirna abfangen und sich damit über den Sieg in ihrem zweiten gemeinsamen Rennen freuen.

Außerdem erhöhte Alexander Reiche an diesem Tag seine Medaillenbilanz um einen zweiten und einen dritten Platz.

Somit standen am Ende der Regatta 3 Siege, 5 zweite Plätze, 3-mal Platz 3 und 3-mal Platz 4 zu Buche, eine sehr erfreuliche Bilanz bei nur 6 Teilnehmern, im Hinblick auf die in zwei Wochen stattfindende Landesmeisterschaft.

Ein besonderer Dank geht an die mitgereisten Fans, Eltern und Trainer für die lautstarke Unterstützung der Sportler.