Berliner Frühregatta 2018

Am 21. und 22. April fand auf der Regattastrecke in Berlin-Grünau die Frühregatta statt, an der für den Schwedter Wassersportverein die Junioren Nora Beutel sowie Tim Rußbült und Tim Wiese teilnahmen.

Für die Schwedter eröffneten die Juniorinnen Nora Beutel und Linda Betker aus Plaue den Samstag mit dem Doppelzweier. Sie konnten einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg, mit 15 Sekunden Vorsprung auf die Zweitplatzierten, einfahren. Auch ihr Doppelviererrennen am Abend, zusammen mit zwei Dresdner Ruderinnen, konnten sie gewinnen. Somit ging ein sehr erfolgreicher erster Wettkampftag zu Ende.

Am Sonntag starteten dann die Junioren Tim Rußbült und Tim Wiese im Achter, in einer Renngemeinschaft mit Sportlern aus Frankfurt/Oder, Plaue, Königs Wusterhausen und Rüdersdorf. Nach einem völlig verkorksten Start versuchten sie die anderen Boote auf der Strecke wieder einzuholen. Da das leider nicht gelang, belegten sie am Ende den 3. Platz. Bei der Regatta in Rüdersdorf, welche in einem Monat stattfindet, wird es dann ein erneutes Aufeinandertreffen geben.

Auf Grund der bisher gezeigten Leistungen ist das Ziel für Nora Beutel, zusammen mit ihrer Zweierpartnerin Linda Betker, die Teilnahme bei den Deutschen Meisterschaften, welche Ende Juni in Köln stattfinden. Bis dahin gilt es fleißig weiter zu trainieren und möglichst viele Kilometer gemeinsam auf dem Wasser zurück zu legen.

Für den Kinderbereich erfolgt dann der Start in die Wettkampfsaison am 5. Mai bei der Frühjahrsregatta in Alt Ruppin.