Landesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ am 9. Juli 2008

Am Mittwoch, dem 9. Juli 2008 fand in Werder das Landesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ statt. Mit dabei waren drei Schwedter Schulen in vier Booten. Die Boote waren überwiegend durch Kanuten und Ruderer des Wassersport PCK Schwedt e.V. besetzt. Im ersten Rennen für die Schwedter ging das Gauß-Gymnasium im Gig-Vierer der Wettkampfklasse IIb an den Start. Die Crew um Schlagmann Martti Gurgel mit Felix Dückerhoff, Oliver Rähse, Erik Müller und Steuerfrau Nadine Birke konnte eine sicheren zweiten Platz erringen und sich für das Bundesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ im September in Berlin qualifizieren.

Das nächste Rennen mit Schwedter Beteiligung war der Doppelvierer mit Steuermann in der Wettkampfklasse III. In diesem Rennen gingen mit der Mannschaft des Gauß-Gymnasiums und der Astrid-Lindgren-Grundschule gleich zwei Schwedter Boote an den Start. Das Boot des Gauß-Gymnasiums mit Marian Bruck, Till Krauße, Sebastian Rähse, Jan Gärtner und Steuerfrau Jessica Schmidt mußte sich nur der Sportschule Potsdam, dem Finalisten des Bundeswettbewerbes, geschlagen geben und konnte die Silbermedaille erringen. Maximilian Schreier, Paul Russler, Lukas Rebentisch, Marcus Beick und Steuerfrau Pauline Kaufmann erruderten im gleichen Rennen die Bronzemedaille für die Astrid-Lindgren-Grundschule. Das letzte Rennen des Tages bestritten die Mädchen der Gesamtschule Talsand. Marie-Luise Wolff, Kim Schütz, Mandy Seidel und Steuerfrau Sandra Kiesow, die sich nach einem packenden Rennen über die Silbermedaille freuen konnten.

Rainer Göllnitz