Schulmeisterschaften im Ergometerrudern 2011

Die Gesamtschule Talsand, das Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium und die Tabalugaschule aus Vierraden schlossen ihre diesjährige Wassersportausbildung mit der 2. Schwedter Schulmeisterschaft im Ergometerrudern ab.

Mandy Schliemann und Gerhard Bowitzky sowie der Schulsportberater des Staatlichen Schulamtes Eberswalde Uwe Neugebauer-Wallura konnten dazu 34 aktive Schüler aller Schulstufen im Schwedter Wassersportzentrum begrüßen. Die weiblichen Starter und die männlichen Schüler der Sekundarstufe I mussten 1000 m rudern, die Herren der Sekundarstufe II hatten den Kanten von 2000 m zu bewältigen, der Primarstufe wurden 500 m abverlangt.

„Alle Teilnehmer haben bravourös gekämpft, die gezeigten Leistungen verdienen den größten Respekt“, zeigte sich Gerhard Bowitzky am Ende einer tollen Veranstaltung beeindruckt. Der Sportkurs „Fahren-Rollen-Gleiten“ der Klasse 11 vertrat das Schwedter Gymnasium und konnte sich zweimal auf dem Podest ganz oben platzieren und somit in die Fußstapfen ihrer erfolgreichen Vorgänger treten.

Anna Schatz und Sebastian Rähse gewannen überlegen GOLD, Ronja Dietrich und Till Krauße erruderten sich SILBER, Luise Bluhm und Hans Kilian Gaffrey eroberten schließlich BRONZE und machten so den Dreifachtriumph der Gymnasiasten perfekt.

Die Gesamtschule Talsand setzte sich in der Sekundarstufe I mit Thomas Wolff und Theresa Rühlke durch. Vervollständigt wurde die Medaillensammlung mit der Silbermedaille durch Pia Przygoda.

Ebenfalls zwei Titel konnte die Tabaluga Schule Vierraden für sich verbuchen. Cornelius Rödiger gewann in der Leichtgewichtsklasse der SEK I. Benjamin Schmidt triumphierte in der Primarstufe über 500 m. Steve Füllmich als Dritter in der SEK I über 1000 m komplettierte das gute Abschneiden der Vierradener Schüler.

Die Ergebnisse im Detail sind auf www.jtfo-uckermark.de zu finden.


Die besten Schüler werden Anfang März bei den 12. Landesmeisterschaften im Ergometerrudern in der Schulsportwertung an den Start gehen. Die Jungen des Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasiums haben dann ihren Titel von 2009 und 2010 zu verteidigen.

Das Projekt „Wassersport und Schule“ hat nun Winterpause. Im April, wenn die Sonne wieder höher steht, geht es wieder aufs Wasser. Dann werden die zu fahrenden Strecken wieder länger. Die Sportlehrer der drei beteiligten Schulen möchten sich noch einmal ganz herzlich für die vergangenen Monate beim Wassersportverein PCK Schwedt bedanken, der nun schon das dritte Jahr in Folge für eine personelle und materielle Absicherung der Wassersportausbildung verantwortlich zeichnet.

Uwe Neugebauer-Wallura