20. Sommerfest am 5. Juli 2014

Neben der Spaßregatta präsentierten sich auf dem Wasser und an Land auch einige Abteilungen des Vereins. Den Anfang machten die Jüngsten der Kita-Gruppe unter Anleitung von Haryth Bowitzky und zeigten den zahlreich erschienen Mamis und Papis, Omas und Opas, auf einem Hindernisparcours, was sie schon alles können.

Danach folgten die Nachwuchsrennen der Kanuten. Unter Moderation von Trainern Sandra Kiesow präsentierten die jungen Sportler die verschiedenen Bootsklassen und maßen sich in verschiedenen Rennen miteinander. Natürlich durften auch die erfolgreichen Teilnehmer an den Special Olympics in Düsseldorf nicht fehlen. Diese zeigten in 1er, 2er und 4er-Rennen wie gut sie ihre Boote beherrschen. Den Abschluss der Show-Rennen bildeten die Ruderer, die sich mit zwei Achtern und einigen Einern den begeisterten Zuschauern präsentierten.

Neben dem abwechslungsreichen Programm auf dem Wasser gab es auch allerhand Aktivitäten, vor allem für die Jüngsten, an Land. Sie konnten sich auf der Hüpfburg, beim Ergometer-Rudern oder -Paddeln und an verschiedenen anderen sportlichen Stationen austoben. Der Reitclub Schwedt lud zum Ponyreiten ein und das Theater Stolperdraht bot Kinderschminken und seine Vorstellung „So ein Hokuspokus“, die regen Anklang fand. Erstmals gab es für die Jüngsten auch ein Kinder-Quiz, bei dem sie Wissensfragen beantworten und ihre Sportlichkeit unter Beweis stellen mussten. Hier gab es für die Besten auch kleine Preise zu gewinnen. Folgende Teilnehmer können in der Geschäftsstelle des Wassersportvereins noch ihre Preise abholen: Sophie Teodula (7 Jahre), Amy Müller (5 Jahre) und Colin Wootke (5 Jahre).

Fischbrötchen, Bratwurst, Kaffee und Kuchen, Eis und reichlich Getränke gab es an verschiedenen Ständen. Die Fahrten mit der Siwa Sweeti wurden rege genutzt.