19. Sommerfest am 10. August 2013

Einen Tag nach der offiziellen Einweihung des wassertouristischen Zentrums feierte der Verein mit seinen Gästen das traditionelle Sommerfest mit der traditionellen Spaßregatta.

Viele Familien und Gruppen nutzten das sommerliche Wetter und hatten ihren Spaß auf dem Vereinsgelände mit Spaßregatta, Special-Olympic-Rennen und VIP-Rennen, mit Tombola, Theater „Stolperdraht“, BMX-Jumper und Kuchenbasar. Erstmals gewann beim VIP-Rennen das Boot der Uckermärkischen Bühnen mit den Elfen vor dem Wirtschafts- und dem Politikboot. Das Frauenrennen gewannen die Flemsdorfer Kampfküken, das Männerrennen der Ruderclub und das neue Mixrennen die Mannschaft RCS Stahl.

 

Ausschreibung

Spaßregatta

Startgeld: 40,00 Euro je Team inkl. freier Eintritt für alle Teammitglieder

Ablauf:

Die Streckenlänge beträgt ca. 200 m. Es starten maximal 3 Boote in einem Rennen.
Jedes Boot erhält zwei Polobälle (einer im Boot, ein weiterer in einem Rucksack auf dem Rücken des Steuermannes) und einen Ballonstechstab.

Bei der Startaufstellung werden die Boote von Starthelfern gehalten. Der Start erfolgt per Signal (Pistolenschuss, Hupe, Sirene oder Ähnlichem). Die Boote müssen sich in der gedachten Bojenreihe halten und dürfen diese nicht verlassen. Bei Behinderung der gegnerischen Boote erfolgt ein Neustart. Unter Beachtung der konkreten Wettkampfsituation entscheidet darüber die Jury.

Es wird bis zum Erreichen der Boje mit Rettungsring gepaddelt. Ab hier darf mit dem Poloball auf das Polotor geworfen werden. Wird getroffen, darf das Boot gewendet und der Rückweg angetreten werden.
Sollte der erste Wurf auf das Polotor nicht treffen, ist der Reserveball aus dem Rucksack zu entnehmen, den auch ein anderer Teilnehmer werfen kann.
Sollte auch dieser Ball nicht ins Polotor getroffen werden, ist auf der Rückfahrt der Gegenstand aus dem Schwimmring aufzunehmen und mit durch das Ziel zu bringen.

An der Ballonreihe muss ein Luftballon mit dem Stechstab zerstört werden.

Für die Zieldurchfahrt gilt die Bootsspitze und das Abklingeln durch die Glocke.