Urlaubstipps Schwedter Wassersportler

Eine Paddeltour auf der Gauja

Kommt man nach Sigulda nach Lettland, denkt man unwillkürlich an den Bob- und Rodelsport. Dabei hat die Stadt im Gauja-Nationalpark mehr zu bieten. Mit der Gauja ist hier auch ein Paradies für Wasserwanderer. Die Gauja ist ein breiter unregulierter Fluß, eingebettet in eine wild romantische Landschaft.

Spree und Dahme

Der Urlaub 2012 führte uns auf die Märkische Umfahrt. Den südlichen Teil von Prieros über Lübben bis Beeskow haben wir erkundet. Sehr empfehlenswert ist der Wasserwanderrastplatz der Pension „Spreekahn“ in Neuendorf am See. Haryth und Gerhard, Elke und Jens, Elke und Volker.

Peene, Tollense und Trebel

Im Urlaub 2011 machten wir Station beim Kanuverein in Gützkow. Das idyllische Vereinsgelände liegt an einem Stichkanal der Peene. Wir hatten viel Regen, viel Wasser und viel Spaß. Haryth und Gerhard, Elke und Jens, Elke und Volker.

Saale und Unstrut von Schönburg aus

Im Sommerurlaub 2010 erkundeten wir eine Woche lang die Saale und die Unstrut. Der Kanuclub Schönburg e. V. bot uns eine günstige Zeltmöglichkeit auf dem Vereinsgelände direkt an der Saale unterhalb der Schönburg. Haryth und Gerhard, Elke und Jens, Elke und Volker.

Spreewaldkanu in Burg

Der ehemalige Schwedter Wolfgang Schäfer betreibt in Burg im Spreewald eine Kanustation mit Bootsverleih und Pension.

KanuCamp in Sternberger Burg

In der Sommerurlaubswoche 2008 erkundeten wir die Mildenitz und die Warnow vom KanuCamp aus. Chef Wolli fuhr uns mit seinen Canadiern zum Startpunkt und holte uns vom Zielpunkt wieder ab. Soviele Eisvögel wie dort haben wir noch nie gesehen. Haryth und Gerhard, Elke und Jens, Elke und Volker.