Nachwuchs-Sportlerehrung am 21. November 2013

Bevor am Abend des 21. November traditionell den Sponsoren und Förderern des Wassersport PCK Schwedt e. V. beim alljährlichen Sponsorenabend „Danke“ gesagt wurde, fand am Nachmittag die Ehrung der erfolgreichsten Nachwuchssportler des Vereins im Bowling-Center „Strike“ statt.

Wie in jedem Jahr ließ es sich Sponsor Willi Neumann (auch engagiert im Uckermark-Projekt „Gesunde Kinder“) von „Hartman Elektrotechnik“ nicht nehmen, die jungen Sportler persönlich auszuzeichnen. Dafür nahm er auch einen Anfahrtsweg aus Hamburg in Kauf. Geehrt wurden in diesem Jahr 13 junge Sportler für ihre erzielten Leistungen bei Landes-, Ostdeutschen und sogar Deutschen Meisterschaften. Erstmalig wurden auch vier geistig behinderte Sportler für ihre Qualifikation zu den Deutschen Special Olympics im nächsten Jahr in Düsseldorf geehrt. Dies waren Sebastian Girke, Leona Johs, Jasmin Winselmann und Lucas Müller. Aus den Reihen der Kanuten wurde Theresa Rülke für ihren Erfolg bei den Deutschen Meisterschaften geehrt, Jasmin Schröter Linus Schönwetter, Jenny Barsch, Julian Zabel und Maximilian Gosse für vordere Platzierungen bei Landes- und Ostdeutschen Meisterschaften. Außerdem wurden die Ruderer Tilmann Bartelt (Landesmeister) sowie Hannes Urbanowicz und Tim Wiese (beide Vizelandesmeister) ausgezeichnet. Ein besonderer Dank gilt dem Sportfachgeschäft „City Sport“ im Oder-Center für die materielle Unterstützung der Ehrung.

Nach der offiziellen Runde gab es wie jedes Jahr ein Kräftemessen im Bowling. Hier konnten sich bei den Jungen Linus Schönwetter und bei den Mädchen Jasmin Schröter durchsetzen.

Natürlich werden auch die ehemaligen Vereinssportler, die inzwischen die Sportschule in Potsdam besuchen, nicht vergessen. Diese wurden alle zu einer gemeinsamen Besichtigung des neuen Wassersportzentrums und gemütlichem Beisammensein eingeladen. Denn auch hier gab es in 2013 hervorragende Ergebnisse zu verzeichnen. So gab es neben dem Weltmeistertitel von Sebastian Brendel und dem Vizeeuropameistertitel von Jan Vandrey zahlreiche Erfolge bei Deutschen Meisterschaften. Insgesamt hatten unsere Sportler Anteil an 16 goldenen, 18 silbernen und fünf bronzenen Medaillen bei Deutschen Meisterschaften. Darüber hinaus konnten sich Anton Regorius und Jonathan Gerber für die Teilnahme an den Junioren-Weltmeisterschaften in Canada qualifizieren.

Diese Ergebnisse zeigen, dass durch den Einsatz der ehrenamtlichen Trainer und Übungsleiter weiterhin die Weichen gestellt sind, um auch die Nachwuchssportler an die Erfolge der „Großen“ anknüpfen zu lassen.