Trauer um Hilmar Schmidt

Unser Ehrenmitglied Hilmar Schmidt ist am 24. April 2018 im Alter von 80 Jahren verstorben.

Hilmar Schmidt hat den Kanu-Wandersport im Land Brandenburg in den vergangenen 50 Jahren geprägt. In seinen Anfängen in den 70er- und 80er-Jahren leitete er verschiedene Jugendgruppen.

Hilmar Schmidt war nachweislich 67.976 km im Paddelboot unterwegs. Aber nicht nur seine gepaddelte Strecke ist beeindruckend, sondern auch sein Engagement für andere begeisterte Kanuten, Kinder und Jugendliche Fahrten zu organisieren. Viele Jahre organisierte er die Freundschaft-Oder-Fahrt von Frankfurt nach Schwedt. Die Winterspreefahrt gehörte genauso zu seinen organisierten Fahrten wie die Polderfahrten und später die große Oderfahrt von Breslau nach Stettin, bei der er bis 2016 alle 2 Jahre als Organisator an vorderster Stelle stand. Ein besonderer Höhepunkt war die Ausrichtung des republikweiten touristischen Mehrkampfes 1985 in Schwedt durch ihn als Cheforganisator.

Mit der Novellierung des Nationalparkgesetzes war Hilmar Schmidt einer der Initiatoren für die mittlerweile sehr beliebten geführten Kanutouren durch den Nationalpark Unteres Odertal. Als zertifizierter Kanuführer und Partner des Nationalparks hat er viele Besucher durch unseren Nationalpark geleitet und sein großes Wissen zur Natur weitergegeben. Und das nicht nur per Kanu sondern auch als Natur- und Landschaftsführer zu Fuß und per Rad.

Seit Gründung unseres neuen Wassersportvereins war Hilmar von 2007 bis 2015 Vorstandsmitglied. Bei seinem Rücktritt wurde Hilmar Schmidt zum Ehrenmitglied des Vereins ernannt. Auch nach seinem Ausscheiden aus dem Vorstand blieb er im Verein aktiv und hatte immer ein offenes Ohr für die Belange seines Sportvereins.

Auch überregional setzte er sich für die Belange der Wassersportler ein, in seiner jahrelangen ehrenamtlichen Tätigkeit für den Landes-Kanu-Verband als Fachwart für Umwelt und Gewässer.

Wir verlieren mit Hilmar Schmidt ein Urgestein des Wassersports in Schwedt.
Wir werden sein Andenken in Ehren bewahren.

Der Vorstand