Belehrung der Wassersportler durch die Wasserschutzpolizei am 28. Mai 2008

„Die Wasserschutzpolizei, Dein Freund und Helfer“, unter diesem Motto führten Beamte der Dienststelle Hohensaaten am 28. Mai 2008 eine Unterweisung für Schwedter Wassersportler durch. Unser Verein hatte die Dienststelle gebeten, den Sportbootführern die Möglichkeit zu geben, Probleme auf der Bundeswasserstraße, der Hohensaaten-Friedrichsthaler-Wasserstraße, anzusprechen und Neues zu erfragen.

Am Nachmittag wandten sich die Polizisten an die Kinder und Jugendlichen, die im Trainingsbetrieb die hoch frequentierte Strecke nutzen. Obermeister Lehmann erläuterte die Aufgaben der Wasserpolizei, sprach über Grundregeln auf dem Wasser und über die Vermeidung von Unfällen. Viele Fragen wurden von den jungen Kanuten gestellt. Hauptmeister Schmidt erläuterte den Aufbau des Dienstbootes. Interessante Geräte, die im Dienst benötigt werden, wurden in ihrer Handhabung vorgestellt. Natürlich interessierte ganz besonders die Elektronik, wie GPS, Radar und Funk.

Später trafen die Beamten die Motorbootsportler von Wassersport PCK Schwedt e. V. und des SV Rotation. Hier spielten besonders die aktuellen Veränderungen der Wasserstraßen-Verkehrsordnung und die Neuheiten auf unserer Bundeswasserstraße die wichtigste Rolle.

Diese wichtige Verbindung wird der Verein Wassersport PCK Schwedt e. V. weiter ausbauen und regelmäßig durchführen. Der Vorstand bedankt sich sehr herzlich bei der Dienststelle in Hohensaaten und den durchführenden Beamten.

Gerhard Bowitzky